Evangelische Kirchengemeinde A.B. Schäßburg
Gottesdienst, Altjahrsabend/Neujahr – 31. Dezember 2020 / 1. Januar 2021, 

Ziua de anul nou, 1 ianuarie 2021 serviciu divin

2020. december 31-en / 2021. január 1-en, Óév estéje / újév napjan, Istentisztelet

Jahreswechsel 2020/2021


  Start    Lautärke    Bildgröße auf Vollbild ändern    Beenden


Jahreslosung 2021:
Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist. (Lukas 6,36)

Psalm 121:
1. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. / Woher kommt mir Hilfe? 2. Meine Hilfe kommt vom HERRN, / der Himmel und Erde gemacht hat. 3. Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, / und der dich behütet, schläft nicht. 4. Siehe, der Hüter Israels / schläft noch schlummert nicht. 5. Der HERR behütet dich; / der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand, 6. dass dich des Tages die Sonne nicht steche / noch der Mond des Nachts. 7. Der HERR behüte dich vor allem Übel, / er behüte deine Seele. 8. Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang / von nun an bis in Ewigkeit!	
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie es war im Anfang, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.


Jakobus 4,13 – 15
13. Wohlan nun, die ihr sagt: Heute oder morgen wollen wir in die oder die Stadt gehen und wollen ein Jahr dort zubringen und Handel treiben und Gewinn machen –, 14. und wisst nicht, was morgen sein wird. Was ist euer Leben? Dunst seid ihr, der eine kleine Zeit bleibt und dann verschwindet. 15. Dagegen solltet ihr sagen: Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun. 	
Der Herr segne sein Wort an unsern Herzen!


Liebe Brüder und Schwestern!

An der Schwelle zu einem neuen Jahr, sei es mir gestattet, ein Bild aus der Mathematik zu verwenden. Wenn man es in einer mathematischen Aufgabe mit einer Klammer zu tun hat, dann wird zuerst das Ergebnis innerhalb dieser Klammer ausgerechnet. Anschließend wird dann die Operation zwischen diesem Ergebnis aus der Klammer und den Faktoren vor und/oder nach der Klammer vollzogen. 
In ganz ähnlicher Weise verhält es sich mit unserem Leben vor Gott. Unser Leben ist wie eine mathematische Rechnung innerhalb einer Klammer: da wird hinzugezählt und weggenommen; es wird multipliziert und geteilt. Es wird mal richtig mal falsch gerechnet; Korrekturen müssen immer wieder vorgenommen werden. Doch das alles geschieht innerhalb dieser Klammer; das Resultat – wie genau oder wie oberflächlich man auch rechnen mag – ist nichts weiter als ein Zwischenergebnis. Das Endergebnis ergibt erst die Operation mit den Faktoren, die vor und nach der Klammer stehen. Der Faktor vor der Klammer ist Gottes Gesetz, welches wir einhalten sollen, an dem wir aber immer wieder schuldig werden. Und der Faktor nach der Klammer, der dann wirklich das Endergebnis unserer Lebensrechnung liefert, ist Gottes Gnadenhandeln. 

Typisch für unsere Lebensart ist das Rechnen und Planen, und daran ist grundsätzlich nichts Verwerfliches. Zeit ist ja nicht einfach nur meine persönliche Zeit. Sie ist auch die Zeit des andern, über die ich nicht nach Gutdünken verfügen kann. Absprachen muss es geben, damit das gewährleistet werden kann, was wir heutzutage als „Planungssicherheit“ bezeichnen. Nun ist aber gerade im letzten Jahr dieser Aspekt unserer Lebensart ins Wanken geraten. Wie aktuell ist die Aussage des Jakobusbriefes: „Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun“. Dem Apostel Jakobus geht es nicht um eine generelle Verwerfung der Planungssicherheit. Er zeigt uns aber das auf, was der Mensch des 21. Jahrhunderts gerne übersehen hat, nämlich: seine Grenzen. Diese Grenzen des menschlich Machbaren sind uns im vergangenen Jahr in eindrücklicher Weise neu aufgezeigt worden, und werden uns wohl auch im Jahr 2021 des Öfteren noch vor Augen geführt werden. „Was ist euer Leben? Dunst seid ihr, der eine kleine Zeit bleibt und dann verschwindet.“ – das wussten wir, haben es aber nur zu gerne ignoriert.

Was alleine trägt, ihr Lieben, ist das Gottvertrauen. Wir waren, wir sind und wir werden in SEINER Hand sein. Unsere Lebenszeit ist bestimmt durch Gottes Willen, der diesem Leben Anfang und Ende gesetzt hat. Unser Lebensweg wird wohl auch durch unsere Entschlüsse und Entscheidungen bestimmt. Diese sind aber – um beim eingangs verwendeten Bild zu bleiben – »Operationen innerhalb der Klammer«. Damit das Ergebnis dieser Operation stimmt, sollten wir die Aufforderung der Jahreslosung beherzigen: »Jesus Christus spricht: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“« Wenn wir das tun, dann starten wir recht ins neue Jahr. Gott der Herr möge es uns allen zum Segen werden lassen. Und er schenke uns allen die beste Gesundheit. Amen.  

Lasst uns beten:
Barmherziger, gnädiger Gott, wir danken Dir, dass Du uns im vergangenen Jahr gnädig behütet und erhalten hast. Bleibe bei uns und begleite uns mit Deinem Segen auch durch das neue Jahr. Erwecke unsere Herzen, dass wir Dir allezeit folgen, Deine Wohltaten Dankbar preisen und die hineilende Zeit unseres Lebens Dir anvertrauen.
Wir bitten Dich für Deine Kirche vor Ort und weltweit. Gib ihren amtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden Kraft, dass sie Deinem Auftrag gerecht werden.
Wir bitten Dich für die Verantwortungsträger dieser Welt: lass sie mit Weisheit regieren, damit Recht und Wohlstand den Menschen zugute kommt.
Sei Du der Trost der Witwen und Waisen, die Hilfe der Armen und Notleidenden, der Trost der Kranken und Angefochtenen.
Vater unser im Himmel / Geheiligt werde Dein Name / Dein Reich komme / Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. / Unser tägliches Brot gib uns heute / Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigeren. / und führe uns nicht in Versuchung, / sondern erlöse uns von dem Bösen. / Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit. Amen.
Segen: Es segne und behüte uns der allmächtige und barmherzige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist

Amen.


Es gilt das von der Kanzel gesprochen Wort!

   Vorlesen lassen:
   
   ab Microsoft Edge 88 mit:

   

   Steuerung Umschalten U

   oder "rechte Maustauste"
   -> Laut vorlesen


    ab Mozilla Firefox 85 mit:
   
    

   oder "Lesesansicht"
   __________ 
   
   Übersetzen lassen:

   ab Google Chrome 88, 
   ab Microsoft Edge 88